Startseite

Festsitzender Zahnersatz

Prothesenarten, die mittels Zement oder Kleber dauerhaft an vorhandenen oder auch künstlichen Zähnen (Implantate) befestigt sind, werden als festsitzender Zahnersatz bezeichnet. Hierbei handelt es sich um Kronen und Brücken, aber auch Verblendschalen (Veneers). Bilden Implantate die Verankerungspunkte, spricht man von implantatgetragenem Zahnersatz.

Diese Form des Zahnersatzes entspricht der natürlichen Situation am meisten und bietet hohe Funktionalität beim Sprechen und Kauen. Der Kaudruck wird anders als bei herausnehmbaren Zahnersatzarten allein über die Zahnsubstanz verteilt, sodass Mundschleimhaut und Gaumen nicht beansprucht werden. Insbesondere bei Brücken ist der Patient aber in punkto Reinigung gefragt. Hier sollte mindestens zweimal täglich geputzt und zusätzlich mit Zahnseide und Interdentalzahnbürsten gereinigt werden und eine regelmäßige Kontrolle durch den Zahnarzt erfolgen.

« zurück